Wein-Tips

Rüdesheimer Berg Rottland 1. Gewächs

Anbaugebiet:Rheingau
Erzeuger:Johanneshof Eser
Rebsorte:Riesling
Jahrgang:2006
Land:Deutschland
Farbe:weiß

Schon frisch geöffnet, sehr offene, außerordentlich fruchtbetonte Nase. Viel reifer Pfirsich, Mirabelle, gelber und grüner Apfel aber auch Citrusnoten sind hier zu entdecken. All das mit sehr viel Süße und Schmelz. Die Mineralität wird, zumindest momentan, deutlich überdeckt. All das läßt auch den geübten Rieslingfan nie im Leben glauben, das dieser Wein wirklich trocken sein könnte. Und ich rede hier nicht über halbtrocken oder feinherb, sondern über die Nase einer Beerenauslese !

Na gut, edelsüß ist er wirklich nicht, aber wirklich trocken würde ich diesen Wein auch nicht nennen. Der Süßeeindruck ist schon alleine aufgrund der Aromatik sehr hoch. Auf jeden Fall macht das hier eine Menge Spaß ! Das wäre eine sehr schöner Vergleich zum 06er Rottland Alte Reben Goldkapsel von Leitz ( der ist wirklich eine trockene Beerenauslese ). Evtl. finde ich den Eser-Rottland aber sogar noch etwas besser. Auch die Säure ist, glaube ich eher etwas höher. Er ist vielleicht doch eine Spur klarer und frischer. Ich bin sehr gespannt, wie sich dieser Wein in den nächsten Jahren entwickeln wird. Ich fürchte nur, meine 6 Flaschen halten nicht mehr lange...Höchst beeindruckend.

18,5 / 20 Punkte

zurck zum seitenanfang   zurck zur suche