Wein-Tips

Baron de Chirel

Anbaugebiet:Rioja Reserva
Erzeuger:Marques de Riscal
Rebsorte:ca. 85% Tempranillo, ca. 15% andere ( wahrscheinlich Cabernet Sauvignon )
Jahrgang:1995
Land:Spanien
Farbe:rot

Schon von Anfang an, eine sehr offene, wunderschöne Nase. Anfangs sehr vom tollen Umgang mit Holz geprägt. Edle Röstaromen,wie Kaffee, gerösteter Sesam, etwas Schokolade und eine Spur Vanille. Sehr schöne Intensität. Nach viel Luft tritt das Holz in den Hintergrund und macht Platz für eine sehr reife, aber nicht überreife Frucht. Rote und dunkle Beeren, Brombeeren und vor allem Pflaumen. Vielleicht doch auch ein Hauch Rumtopf. Dazu eine schöne Kräuterwürze, die wohl vom Cabernet-Anteil herrührt. Beide Phasen haben ihren Reiz und die Entwicklung mitzuverfolgen ist sehr spannend.

Am Gaumen zeigt sich der Chirel, wie es sich für einen Baron geziemt : edel, überaus vornehm aber auch mächtig. Da stört nichts den tollen Eindruck , den die Nase hinterlassen hat. Weiche Textur, aber von einem stabilen Tanningerüst unterlegt. Schöne Süße, feine Säure. Eleganz und Länge. Der Süßeeindruck nimmt an der Luft recht deutlich zu. Trinkt sich momentan schon ganz phantastisch, hat aber sicher noch eine große Zukunft. Hier wird einmal eindrucksvoll belegt, daß auch ein sehr moderner Rioja seine Herkunft nicht verleugnen muß. Auch der Spagat zwischen typischer Rioja-Eleganz und eher internationalem Körperbau ist hervorragend gelungen. Auch interessant zu beobachten ist, daß der Wegbereiter für alle folgenden Edelriojas zwar in der Preisgestaltung überholt wurde, qualitativ aber nicht.

18,5 + / 20 Punkte

zurck zum seitenanfang   zurck zur suche