Wein-Tips

September 2022

Fiorentino Taurasi Riserva 2016

Ach, was ist das für eine tolle Nase ! Noch sehr von jugendlicher Frucht dominiert, springt hier alles gleichzeitig aus dem Glas : Kaffe, Eiche, endlose Kräutervariationen und eben diese extrem tiefdunkle Kirsche und Pflaume. Eine zarte Ätherik rundet diesen enormen Auftritt aufs Schönste ab.

Selten habe ich einen gleichermaßen gewaltigen und zarten Wein im Mund gehabt. Eins ist klar : dieser Wein ist zu jung ! Selbstverständlich ist er das ! Aber wie toll ist das jetzt schon. Die enorme Macht der Tannine und die typische Säure dazu. Aber dann kommt ja noch die großartige Frucht und die geradezu unglaubliche Finesse dazu ! Das ist unglaublich spannend und ich würde ja soooo gerne jedes Jahr eine Flasche probieren - für die nächsten 20 Jahre !

Ich hatte die Möglichkeit, zuerst den 2017er ( nicht Riserva ) zu probieren und war schon sehr überzeugt. Der 2017er gilt als das bessere ( wohl aber auch etwas wärmere Jahr ). Aber als dann die 2016er Riserva ins Glas kam, war ich sofort hin und weg. Das ist ganz eindeutig mindestens eine Klasse besser. Das ist absolut eindeutig der größte und eleganteste Aglianico, den ich je probieren durfte.

18 +++ / 20 Punkte

Sven Lockenvitz