Wein-Tips

Mai 2020

Domaine des Senechaux Chateauneuf-du-Pape 2004

Sehr reizvolle und extrem vielschichtige Nase. Das könnte ein recht warmer Burgunder sein, aber auch ein eleganter Hermitage. Ich entdecke helle, rote Beeren, diverse Kräuter, Lakritze, Pflaume, Tabak, etwas Vanille, Schokolade, Leder und eine sehr passende animalische Note. Alle 2 Minuten kommt etwas Neues hinzu.

Also die Nase war schon ziemlich groß, aber der Gaumen setzt fast noch einen drauf. Ein herrlich entspannter Wein in einem perfekten Zustand. Auch hier findet man eine wirklich ungewöhnliche Vielfältigkeit. alles ist in Balance. Die Süße der Frucht wird von den kühlen Kräutern und der frischen Säure sehr gut in Zaum gehalten. Die Tannine sind perfekt geschliffen und erlauben einen substantiellen, aber wunderbar unaufgeregten Gaumenfluss. Und dann schmeckt das auch noch so verdammt gut ! Ich bin mir recht sicher, das dieser Wein deutlich besser ist, als er eigentlich sein dürfte. Sehr wahrscheinlich habe ich die Perfekte Flasche zum perfekten Zeitpunkt geöffnet. Ich würde aber gerne das Risiko eingehen, noch ein Dutzend etwas schlechtere Flaschen zu öffnen...

19,5 / 20 Punkte

Sven Lockenvitz